Rucksack waschen: So wird es klappen.

Rucksack waschen

Es kann schon einmal vorkommen, dass ein Rucksack soweit verdreckt, dass man den Rucksack waschen möchte. Wie man einen Rucksack am besten wäscht und was es dabei zu beachten gibt, erfährst Du hier.

Bitte denke daran, dass wir hierbei keine Gewährleistung übernehmen. Diese Tipps werden Dir bestimmt dabei helfen, Deinen Rucksack wieder sauber zu kriegen. Wir können aber keine Haftung übernehmen, falls doch einmal etwas schief geht.

Der Rucksack ist dreckig – und nun?

Es kann viele Gründe geben, warum ein Rucksack dreckig wird.
Oft handelt es sich nur um vereinzelte Flecken, die zum Beispiel durch Bodenkontakt aufgetreten sind. Das können zum Beispiel Grasflecken sein.
Ebenfalls häufig sind Spritzer von zum Beispiel Pfützen  durch herbeifahrende Autos. Besonders ärgerlich kann es sein, wenn auf oder im Rucksack etwas ausläuft. Limonade zum Beispiel kann neben Flecken auch dafür sorgen, dass der Rucksack klebt und man ihn am liebsten gar nicht mehr anfassen möchte.

Kleinere Flecken mit Duschgel waschen

Wenn der Rucksack nur einen oder wenige Flecken hat, ist es eventuell möglich, die Flecken von Hand auszuwaschen.  Dieser Waschvorgang ist immer zu bevorzugen, weil er sehr schonend ist.

Dazu lässt man in die Badewanne oder das Waschbecken lauwarmes Wasser ein, nimmt ein feuchtes Schwammtuch für glatte Materialien bzw. eine angemessene Bürste zur Hand und reinigt darauf mit Hilfe von pH-neutraler Seife mit viel Wasser die entsprechenden Stellen.

Bei Größere Flecken in die Waschmaschine?

Die Frage, ob sich ein Rucksack in der Waschmaschine waschen lässt, kommt sehr auf den Typ des Rucksacks an. Für große Trekking-Rucksäcke wie zum Beispiel dieser hier sagen wir ganz klar: nein! Die Rucksäcke sind zu groß für die Waschmaschine und bestehen teilweise aus hochwertigem, wassergeschützten Material, das man mit einer Waschung in der Waschmaschine beschädigen könnte.

Bei kleineren Freizeitrucksäcken, Kinderrucksäcken und Kindergartenrucksäcken ist eine Waschung in der Waschmaschine generell möglich. Dabei sollten aber folgende Punkte beachtet werden:

  • nicht zu oft in der Waschmaschine waschen
  • möglichst nur bei 30 Grad waschen, maximal 40
  • den Rucksack nach Möglichkeit auf links drehen
  • den Rucksack nur im Wäschesack waschen
  • das Waschprogramm auf Pflegeleicht bzw. auf niedrigste Schleuderdrehzahl stellen

Und, das ist auch ganz wichtig: Den Rucksack danach nicht im Trockner trocknen, sondern (wieder richtig gedreht) lufttrocknen lassen. Beim trocknen den Rucksack am besten nicht der prallen Sonne aussetzen.

Rucksack pflegen

Am besten ist es, wenn man es erst gar nicht so weit kommen lässt, dass der Rucksack dreckig wird.
Um den Rucksack zu schützen, empfiehlt es sich vor allem bei Trekking- und Wanderrucksäcken sie bei Regen mit einer Regenhülle zu schützen.

Kleinere Rucksäcke kann man mit Nano-Imprägnierspray einsprühen. Das ist zwar relativ teuer, aber eine Flasche ist sehr ergiebig und kann auch für Leder- und Textilschuhe verwendet werden.

Fazit – Rucksack waschen

Wenn Du Deinen Rucksack waschen möchtest, solltest Du eine manuelle Handwäsche bevorzugen. Eine Waschung in der Maschine ist bei den meisten Rucksäcken zwar möglich, wirkt sich aber dauerhaft schlecht auf das Material aus und sollte deswegen wie Ausnahme bleiben
Um Deinen Rucksack zu schützen, solltest Du ihn mit Spray imprägnieren.