Kinderrucksack: Qualitätsanspruch

Jack Wolfskin Buttercup

Jeder auf Kindergartenrucksack ABC vorgestellte Kinderrucksack hat eine hohe Qualität. Wenn Du einen Kinderrucksack über unsere Seite kaufst, wirst Du mit Sicherheit zufrieden sein. Das ist ein Versprechen. Denn wir stellen nur Marken-Kinderrucksäcke vor, die ihren Preis wert sind.

Doch was macht einen guten Kinderrucksack aus?

Tragekomfort

Eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale eines Kinderrucksacks ist der Tragekomfort.
Dieser ist zwar generell subjektiv. Gute Marken-Rucksäcke für Kinder sind aber sehr gut auf Kinder abgestimmt und es ist sehr wahrscheinlich, dass ein guter Rucksack auch gut sitzt. Marken-Kinderrucksäcke sind schon für einen günstigen Preis zu haben.

Bei billigen Modellen kommt es häufig vor, dass sich die Schultergurte automatisch verstellen. Dadurch ist ein Schultergurt weiter eingestellt als der andere und der Kinderrucksack sitzt schief. Ein erwachsener Mensch würde den Rucksack kurzerhand neu einstellen, ein Kind nimmt die Sachen aber oftmals „so wie sie sind“.
Ein schief sitzender Rucksack ist nicht gesund und wirkt sich unter anderem negativ auf den Rücken und die Wirbelsäule aus. Besonders dann, wenn der Rucksack mal etwas schwerer bepackt ist.

Nähte am Kinderrucksack

Sicherlich ist ein teurer Trekking-Rucksack schwieriger in der Herstellung als ein Kinderrucksack. Trotzdem gibt es Mindest-Qualitätsanforderungen, die an einen Kinderrucksack gestellt werden müssen. Eine Sache, an der immer wieder gerne gespart wird, sind die Nähte. Bei vielen Billig-Produktionen wird der Kinderrucksack mit an Sicherheit angrenzender Wahrscheinlich an irgendeiner Stelle reißen.

Die beliebteste Stelle, die gerne reißt, sind die Verbindungsnähte zwischen Schultergurten und Rucksack.
Bei einem Rucksack gibt es nichts ärgerliches, als wenn beim Anheben der Schultergurt abreißt. Es ist mühsam, diesen wieder anzunähen. Vor allem so, dass er hält. Deswegen sollte man hier wirklich nicht am falschen Ende sparen. Dein Kind wird es dir danken 🙂

Reißverschlüsse

Man kennt es ja nicht nur von Rucksäcken, sondern auch von Taschen, Jacken und Co: Der Reißverschluss, der hängen bleibt oder die Seiten nicht mehr zusammenhält.
Oftmals versucht man, den Reißverschluss wieder irgendwie zu reparieren. Das ist teilweise sehr mühsam und nicht selten vergeblich. Auch bei Kinderrucksäcken kann so etwas passieren, wenn sie keinen Qualitätsansprüchen genügen.
Gute Reißverschlüsse sind in der Herstellung zwar sicherlich etwas teurer – ein Marken-Hersteller weiß aber, dass man hier nicht sparen sollte. Gute, griffige und stabile Reißverschlüsse sind ein Muss für einen Kinderrucksack.

Qualität Kinderrucksack vs Rucksack für Erwachsene

Unserer Erfahrung scheinen Kinderrucksäcke oft eine schlechtere Qualität zu haben als Rucksäcke für Erwachsene. Obwohl es natürlich auch bei vielen Erwachsenen-Rucksäcken erhebliche Qualitätsmängel gibt.
Der Gedanke liegt nahe, dass Kinderrucksäcke gar nicht eine so gute Qualität haben müssen: Immerhin werden sie selten genauso schwer bepackt und sind meistens nur wenige Jahre in Benutzung. Dies ist aller ein Irrtum. Kinder sind bekannt dafür, etwas weniger sorgsam mit Besitztümern umzugehen, weil sie in dieser Hinsicht einfach noch in der Lernphase sind.

Im Durchschnitt sind Kinder auch aktiver als Erwachsene. Sie spielen, rennen, verstecken sich. Es ist also gar nicht unwahrscheinlich, dass ein Kinderrucksack eher in Mitleidenschaft gezogen wird. Hier darf man den Kindern aber natürlich keinen Vorwurf machen – es liegt in ihrer Natur. Und das ist auch gut so!

Kinderrucksäcke auf Kinderrucksack ABC

Alle Kinderrucksäcke auf Kinderrucksack ABC erfüllen unseren eigenen Qualitätsanspruch. Ein Schultergurt wird unter normalen Bedingungen nicht abreißen, auch wenn es mal heiß hergeht. Auch Reißverschlüsse bleiben nicht einfach hängen. Falls das wirklich ein mal passieren sollte, sind die Hersteller dazu bereit, den Rucksack anstandslos umzutauschen. Sie haben einen Ruf zu verlieren!